Frohes neues Jahr 2021!

Mit Schwung in das neue Jahr, egal, ob mit oder ohne Skateboard… 😉 oder doch kurz stoppen und innehalten? Einfach mal zur Ruhe kommen und die Kraft finden, Informationen aus Mainstream – oder alternativen Medien – kritisch zu hinterfragen. Es mag auch nicht verkehrt sein, den eigenen gesunden Menschverstand zum Denken und Handeln auch in diesem Jahr einzusetzen.

Somit keine Panic auf der Titanic! 🙂

Ein Foto: TÜV und Nachhaltigkeit

Neulich kam ich mit Kollegen, auf das Thema TÜV in den USA zu sprechen. Prompt erinnerte ich mich an meine Erlebnisse auf amerikanischen Straßen und mir war schon damals klar, dass es so-etwas dort vermutlich nicht gibt. Ich habe dort unglaublich viele abenteuerliche Fahrzeuge gesehen. Die hätte man bei uns sofort aus dem Verkehr gezogen…

Wie auch immer, dieser Toyota mit der Holzstoßstange war mein Highlight und noch dazu in mattschwarz, was seit ein paar Jahren ja auch hier im Trend liegt. Fakt ist aber auch, dass hier jemand nachhaltig gehandelt hat und wohl auch durfte. Vermutlich auch aus Not, aber er hat nunmal eine Holzstoßstange! Cool…

Noch dazu werden Erinnerungen wach, an meine Zeit im September 2003 in San Francisco, unterwegs mit meiner ersten digitalen Kamera. Eine Sony DSC-S75 mit 3.3 MP Auflösung und fest verbautem 34-102 mm Zeiss Zoomobjektiv. Meine zwei Speicherkarten damals: 1x8MB + 1x128MB. Noch dazu hatte ich überhaupt keine Ahnung von Fotografie. Ich wusste weder über Blende, Zeit oder ISO bescheid. Der Auto Modus musste den Job übernehmen und ich war glücklich.
Gestern habe ich auf Netflix die Miniserie „Stadtgeschichten“ welche in SF spielt geschaut. Natürlich nur wegen SF! Irgendwie ganz lustig und spannend, manchmal auch etwas nervend aber die Stadtbilder entschädigen dafür. Mein Tipp bei SF Fernweh.

→ Übrigens möchte ich jetzt häufiger ein Foto aus meinem Archiv, zu Wort kommen lassen. 😉

Frohes Neues Jahr 2020!

Was soll euch dieses Foto sagen? Eure Vorsätze sollte nicht zu hoch gesetzt sein. Realistisch und erreichbar ist besser… Mein Ziel vom letzten Jahr hat nur bis Mai gehalten aber immerhin. 😉

Mein Vorsatz für dieses Jahr wird noch schwieriger für mich, aber ist absolut notwendig. Zudem möchte ich wieder mehr auf meinem Blog posten. Die ersten zwei Projekte sind auch schon geplant und es warten noch Fotos vom letzten Jahr, vor allem von meinen zwei Besuchen in Paris.

Wer sich für dieses Jahr noch überhaupt nichts vorgenommen hat, den lege ich nahe doch einfach mal Energie einzusparen. Licht aus wenn nicht benötigt und Netzteile rausziehen/abschalten im Büro und zu Hause. Elektrische Energie zu erzeugen ist auch für fast alle möglich mit einem Guerilla Kraftwerk

Also viel Spaß und Gesundheit für euch in den neuen 20er Jahren!

Das Foto entstand im Juni 2019 im Stadthafen von Rostock.

Frohes Neues Jahr 2019!

Alles wieder auf Anfang… und los! Urlaub ist gebucht und meine Vorsätze fix. Dieses Jahr steht bei mir das Fasten im erweiterten Sinne im Vordergrund. Das Kaufen und Verkaufen von Kamera Technik und sonstigem Computer Krams ist für mich tabu. Das wird ein Spaß! Mehr Zeit für das Wesentliche…

Das Foto entstand am 24.12. in der Altstadt von Dresden und ich finde es einfach passend zu meinen Vorsätzen.
Bild

Frohes Neues Jahr 2018!

Ich wünsche euch allen ein frohes, friedliches und gesundes neues Jahr 2018!

2017 stand bei mir ganz im Zeichen der Fotografie, allerdings wollte ich einfach mal wieder zu viel auf einmal. Mich interessieren zu viele Facetten, sei es Street Photography, Porträt, Reisefotografie, Studiofotografie, Astrofotografie, Drohenfotografie oder einfach die Kameratechnik selbst, ob analog oder digital. Des Weiteren habe ich auch noch so viele unbearbeitete Fotos, dass ich für Januar genug zu tun habe.

Deshalb mein Vorsatz für dieses Jahr, den Kurs halten aber alles etwas ruhiger und lockerer angehen. Es gibt nichts zu überstürzen oder sich zu verzetteln.

Mein erstes Foto dieses Jahr, habe ich gerade vor ein paar Stunden analog aufgenommen. Der Film ist allerdings immer noch nicht voll. Vielleicht sollte ich doch mal lieber 24er Filme kaufen oder einfach meine Mittelformatkamera mit Rollfilmen für „nur“ 12 Fotos nutzen.

Mein wichtigstes Motto auch für 2018: „Spaß muss sein!“