Bild

Fotoshooting Erfahrungen

Darauf hatte ich mich schon ein ganze Weile gefreut. Endlich mal wieder ein Porträt Fotoshooting zu machen um die neuen Erkenntnisse zur Gestaltung und Komposition einfließen zu lassen. Neue Erfahrungen zu machen und einfach mal schöne Resultate zu liefern.

Letzte Woche konnte ich einen Kollegen für dieses Fotoshooting gewinnen und wir planten dies bei schönem Sonnenschein. Durch diverse Verzögerungen an diesem Tag, konnten wir erst gegen 17:30 Uhr beginnen und just in diesem Moment zogen Wolken vor die Sonne. Kurz vor diesem Zeitpunkt stand der Termin auch noch auf der Kippe. Damit war meine Stimmung etwas gedrückt. Ich motivierte mich dann wieder, in dem ich mir in Erinnerung rief neue Erfahrungen machen zu wollen. Also los, dachte ich mir dann. Mein Plan war es nämlich Fotos bei Sonnenschein im Schatten zu machen und einen Reflektor zu verwenden.

Letztendlich glaube ich, war es so besser. Das Sonnenlicht hatte somit einen natürlichen Diffusor. Des Weiteren bin ich auf weitere Shooting aus, wo ich weiterhin versuchen werde natürliches Licht zu nutzen. Ich konnte wieder eine Menge daraus lernen und denke da geht noch mehr. Es hat mir auf jeden Fall richtig Spaß gemacht, auch wenn es irgendwie anstrengend war. Die Nachbearbeitung in Lightroom mit den RAW´s ging mir dann auch richtig gut von der Hand. Mein neuer Workflow passt auch wenn es einige Stunde verschlungen hat.

Für mich auch sehr schön, am Anfang wollte der Kollege keine Veröffentlichung der Fotos und nach dem Sichten gab es dann doch die Erlaubnis. Also können die Bilder ja nicht so schlecht sein…

Alle Fotos wurden im Übrigen mit meiner Fuji X-T2 und meinem 56mm/f1.2 Objektiv gemacht, bei ständig komplett offener Blende.






Weitere Fotos aus dem Shooting findet ihr hier.